• Schloss Frauenfeld
  • Schloss Frauenfeld
  • Schloss Frauenfeld
  • Schloss Frauenfeld
  • Schloss Frauenfeld

Schloss Frauenfeld


Frauenfeld, TG
  • Schloss Frauenfeld
  • Schloss Frauenfeld
zur Website

Schloss Frauenfeld – das Wahrzeichen der Kantonshauptstadt

Seit beinahe 800 Jahren thront Schloss Frauenfeld hoch über der Murg im Herzen der Kantonshauptstadt. In den altehrwürdigen Gemäuern ist das Historische Museum Thurgau untergebracht – ein beliebtes Ausflugsziel für Kulturhungrige, Abenteuerlustige, Geschichtsfans und Familienausflügler. In der Ausstellung von Schloss Frauenfeld beleuchtet das Museum die spannungsgeladene Zeit zwischen Konstanzer Konzil 1414 und der Reformation 1517, als die Schwaben und die Eidgenossenschaft sich um die Region zwischen Bodensee und Alpen zanken. Fesselnde Dialoge von vier fiktiven Schlossfiguren, Geräusche und Lichtspiele sprechen alle Sinne an und machen die Epoche lebendig.   

Volle Ladung Thurgauer Geschichte

Im Schloss Frauenfeld öffnet sich das Tor zur Thurgauer Geschichte. Auf drei Stockwerken erleben Besucherinnen und Besucher, wie sich die Region von einer mittelalterlichen Vogtei zur komplex organisierten eidgenössischen Gemeinen Herrschaft wandelt.

Die Reise in die Vergangenheit startet im Waffenkeller. Mit dem Blick auf den aus Gletschersteinen erbauten Turm lebt das Mittelalter auf – multimedial und besuchernah inszeniert. Der fiktive Schlossbewohner Adrian berichtet von seiner Ritterausbildung und wie diese durch das Söldnerwesen bedroht ist. Archäologisch wertvolle Originale wie das Diessenhofer Minneliedblatt, das frühste Papier aus der Gegend, oder ein Ritterschwert von 1300 beeindrucken Freunde von Bodenfunden genauso wie Familien und Kinder.

Die Wirren der Reformationszeit und der Kriegszug der Eidgenossen prägen den weiteren Verlauf der Schlosstour. Die Museumsgäste erfahren, wie der heutige Thurgau zum Zankapfel der umliegenden Grossmächte wird. Den Turbulenzen zum Opfer fallen auch prächtige Kunstwerke aus Thurgauer Klöstern und Kirchen. Nur wenige Glanzstücke, darunter die berühmte Kreuzlinger Mitra, konnten gerettet werden – und betören heute im Schloss Frauenfeld mit ihrer atemberaubenden Schönheit.

2022: Glas & Gloria. Fensterkunst im Thurgau

Zum Internationalen Jahr des Glases stehen im Schloss Frauenfeld bunt leuchtende Kunstwerke im Rampenlicht: die kostbaren Glasmalereien aus dem 16. und 17. Jahrhundert, welche die Fenster des Schlosses zieren. Auf der frisch-frechen Audiotour «Ach, du Scheibe!» erzählen Tanja Gräuel, Sascha De Facto und Fabian Liebeskind – drei fiktive Erzählgenies – von den Liebesdramen, den Heldengeschichten und den kuriosen Episoden auf den schillernden und funkelnden Scheiben. Das Programm «Glas & Gloria. Fensterkunst im Thurgau» rollt den roten Teppich aus für ein vielschichtiges Programm mit Musik, Wissenschaft und Unterhaltung – von der bronzezeitlichen Perle bis hin zum gläsernen Bürger. Lassen Sie sich überraschen!

Öffnungszeiten

Das Museum ist geöffnet von Dienstag bis Sonntag: 

13.00 bis 17.00 Uhr

 

Preise

Freier Eintritt

Besucherinformation

Picknickplätze auf der Schlossterrasse

Schloss nicht rollstuhlgängig

Anreise

Mit dem Zug:
an der Intercity-Strecke Romanshorn-Genf bis Bahnhof Frauenfeld
5 Minuten Fussweg Richtung Altstadt

Mit dem Auto:
30 Minuten von Zürich A1/A7 Ausfahrt Frauenfeld-West oder 20 Minuten von Konstanz A7 Ausfahrt Frauenfeld-Ost in Richtung Zentrum

Parkplätze
Marktplatz oder Promenadenstrasse

Anfahrtsplan

Anreise mit Google Maps 

Tipps

Schlosserlebnisse für Gross und Klein

  • «Ach, du Scheibe!» – Ein audiovisuelles Vergnügen im Schloss
    Frisch-freche Audiotour zur funkelnden und farbenfrohen Fensterkunst des 16. und 17. Jahrhunderts. Ein Familienerlebnis zum Schwärmen, Schwelgen und Schmunzeln, ab 12 Jahren. Mehr Glaswissen zudem unter: www.vitrosearch.ch
     
  • Leuli-Trail
    Stadtgeschichte mit einem Rätselbilderbuch kennenlernen, ab 4 Jahren
  • Rätselkartenset Kati und Sven
    Schloss Frauenfeld und seine Geschichte auf eigene Faust entdecken, ab 9 Jahren
     
  • Smartphone-Game
    Digitale Schnitzeljagd vom Waffenkeller in den Turm von Schloss Frauenfeld, ab 9 Jahren
     

Rittergeburtstage für Entdeckerinnen und Entdecker

  • Ritter Walters Siebensachen
    Am Geburtstag im Schloss Frauenfeld in die Welt der Ritter eintauchen, 5 bis 7 Jahre
     
  • Ritterinnen und Ritter gesucht!
    Im Schloss Frauenfeld in den Ritterstand eintreten und als Krönung eine echte Rüstung anprobieren, ab 8 Jahren
     

Für Firmen, Vereine, Freunde …

  • Teamabenteuer Mittelalter-Trail
    Holzauge sei wachsam! Gemeinsam knobeln, rätseln und im Schloss Frauenfeld das facettenreiche Mittelalter entdecken.
     
  • Escape Room. Rettet den Schatz der Äbtissin!
    Thurgauer Geschichte modern verpackt. Das Abenteuerspiel im Schloss Frauenfeld dreht sich um die Lösung eines Kriminalfalls, der auf einer wahren historischen Begebenheit beruht.

Infos & Buchungen

zurück zur Übersicht

Apfelsaft frisch ab Presse

11. September 2022, 14.00 Uhr - 11. September 2022, 15.30 Uhr

Schlossgeschichtenschatulle

26. Oktober 2022, 14.00 Uhr - 26. Oktober 2022, 15.00 Uhr

Pergament, Papier, Glas und Gold

06. November 2022, 14.00 Uhr - 06. November 2022, 16.00 Uhr

Schlossgeschichtenschatulle

26. November 2022, 14.00 Uhr - 26. November 2022, 15.00 Uhr

Der Thurgau wird wieder katholisch. Das Comeback der Thurgauer Frauenklöster

24. August 2022, 18.00 Uhr - 24. August 2022, 19.00 Uhr

Schmusekatze, Schönheitskönig und Ungeziefer. Mensch-Tier-Beziehungen im ländlichen Thurgau

25. August 2022, 12.30 Uhr - 25. August 2022, 13.00 Uhr

Von Amors Pfeil getroffen: die Prinzessin und ihr Herzbub

28. August 2022, 13.00 Uhr - 07. Februar 2106, 06.28 Uhr

Mit Spinnrad und Wiege ins Eheleben. Mutterpflichten im ländlichen Thurgau vor 150 Jahren

11. September 2022, 14.00 Uhr - 11. September 2022, 15.30 Uhr

Farbige Freundschaften: Wappenscheiben aus Thurgauer Frauenklöstern

25. September 2022, 14.00 Uhr - 25. September 2022, 15.00 Uhr

Museumshäppli zur Glasmalerei im Thurgau

29. September 2022, 12.30 Uhr - 29. September 2022, 13.00 Uhr

Der Schweizer Schlössertag

02. Oktober 2022, 11.00 Uhr - 02. Oktober 2022, 17.00 Uhr

Glasrecycling vom Mittelalter in die Gegenwart

06. Oktober 2022, 18.00 Uhr - 06. Oktober 2022, 19.00 Uhr

Schmusekatze, Schönheitskönig und Ungeziefer. Von Tieren und Menschen

08. Oktober 2022, 14.00 Uhr - 08. Oktober 2022, 15.00 Uhr

In gleissendem Licht: Macht- und Repräsentationsdarstellungen auf Thurgauer Glasmalereien

22. Oktober 2022, 15.00 Uhr - 22. Oktober 2022, 16.00 Uhr

Extravaganz im Thurgau. Jakob Cunz (1869–1947), ein Industrieller mit brennender Leidenschaft für as

27. Oktober 2022, 12.30 Uhr - 27. Oktober 2022, 13.00 Uhr

Glaskunst im Museum: Kontextualisierung, Inszenierung und Storytelling

05. November 2022, 09.00 Uhr - 05. November 2022, 17.00 Uhr

Edit-a-thon «Thurgauer Frauen für Wikipedia»

06. Oktober 2022, 11.00 Uhr - 06. Oktober 2022, 15.00 Uhr

Ein Hoch auf die Scheiben! Fensterkunst im Thurgau

19. November 2022, 15.00 Uhr - 19. November 2022, 16.00 Uhr

Sonnenuhren im Thurgau. Betrachtungen zu einem unzeitgemässen Zeitmessgerät

24. November 2022, 12.30 Uhr - 24. November 2022, 13.00 Uhr

VollGlas voraus! Familien-Rallye im Schloss

04. Dezember 2022, 14.00 Uhr - 04. Dezember 2022, 16.00 Uhr
alle Veranstaltungen

Auch diese Schlösser könnten Ihnen gefallen

alle Veranstaltungen